PRP-Haarausfallbehandlung – ab 390 €

Eine PRP-Haarausfallbehandlung reaktiviert die Haarwurzeln durch körpereigene Nährstoffe und ist besonders effektiv im Kampf gegen den Haarverlust. Sie fördert das Haarwachstum, indem sie schwache Haarwurzeln nährt und inaktive Haarfollikel auf natürliche Art revitalisiert. Ganz ohne Skalpell oder körperfremde Chemie.

PRP-Haarausfallbehandlung – ab 390 €

Haarausfallbehandlung München
Eine PRP-Haarausfallbehandlung reaktiviert die Haarwurzeln durch körpereigene Nährstoffe und ist besonders effektiv im Kampf gegen den Haarverlust. Sie fördert das Haarwachstum, indem sie schwache Haarwurzeln nährt und inaktive Haarfollikel auf natürliche Art revitalisiert. Ganz ohne Skalpell oder körperfremde Chemie.
Typ

Behandlung

Klinikaufenthalt

Nein

Dauer

45 Minuten

Regenererationszeit

Keine Ausfallzeit

Haarausfallbehandlung bei True Aesthetics

Es gibt viele Gründe für Haarausfall. In vielen Fällen sind sie glücklicherweise reversibel. Faktoren wie Stress, Ernährung und Veranlagung sind die Wurzel des Problems. Genau deshalb sollte eine Behandlung auch an der Wurzel ansetzen. Eine besonders vielversprechende Therapie ist die PRP-Haarausfallbehandlung mit True Aesthetics in München, denn sie ist natürlich und nahezu schmerzfrei.

Bei der PRP-Behandlung wird Ihnen ein körpereigenes Serum in die Kopfhaut injiziert und so der Haarwuchs stimuliert. Entscheidend für den Erfolg der Behandlung ist es, rechtzeitig damit zu beginnen. Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im Herzen von München über die Möglichkeiten einer PRP-Haarausfallbehandlung beraten und setzen Sie dem Haarausfall ein Ende.

True Aesthetics Icon

Lassen Sie sich unverbindlich beraten

Sie denken über eine Behandlung nach? Wir beraten Sie unverbindlich und beantworten alle Fragen in einem Kennenlerngespräch.

PRP-Haarausfallbehandlung München: Eine Alternative zur Haartransplantation

PRP-Haarausfallbehandlung: Eine Alternative zur Haartransplantation

Bei starkem Haarausfall wird leider häufig vorschnell zu einer Haartransplantation geraten. Sie ist ein invasiver Eingriff und sollte nur dann vorgenommen werden, wenn es keine andere Option mehr gibt, weil beispielsweise kaum Haarwurzeln mehr an den betroffenen Stellen vorhanden sind. Denn in diesem Fall ist eine PRP-Behandlung nutzlos. In allen anderen Fällen ist eine PRP-Behandlung vorzuziehen, da sie, richtig diagnostiziert, ebenso effektiv, aber weitaus weniger invasiv und kostspielig ist.

Sie möchten sich unverbindlich informieren? Vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

PRP-Behandlung für Augenbrauen

Nach Jahrzehnten der Micro-Brauen, ist heute ein natürlicher Look für Augenbrauen angesagt. Wenn diese nun aber nicht mehr wachsen wollen, kann eine PRP-Behandlung helfen und schlafende Haarfollikel revitalisieren und ein natürliches Wachstum Ihrer Augenbrauen stimulieren. Lassen Sie die Zeichen der Vergangenheit verschwinden mit einer PRP-Haarausfallbehandlung für Augenbrauen!

Eine PRP-Haarausfallbehandlung verhilft zu neuem Haarwuchs, wo er gewünscht wird, auf dem Kopf ebenso wie an den Augenbrauen.

FAQs zu Haarausfall und PRP-Behandlung

Bevor sich unsere Patientinnen und Patienten für eine PRP-Haarausfallbehandlung entschließen gibt es oft ein paar Fragen, die wir in einem persönlichen Gespräch beantworten. Hier finden Sie eine kurze Übersicht zu den häufigst gestellten Fragen:

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Was sind die Ursachen für Haarausfall?

Verlieren Sie über mehrer Wochen hinweg täglich mehr als 100 Haare oder bilden sich kahle, haarlose Stellen am Kopf, dann haben Sie Haarausfall. Der Fachbegriff hierfür ist Effluvium. Alopezie hingegen bezeichnet Haarlosigkeit.

Haarausfall kann viele Ursachen haben, diese können hormoneller Natur sein, eine Frage der Veranlagung oder des Lebensstils (Ernährung, Stress).

Was hilft am besten bei Haarausfall?

Je nach Ursache kann Haarausfall vorübergehend sein und beispielsweise durch eine Umstellung von Ernährung und Stress-Management auch schnell deutlich verbessert werden. Auch gezielte Massagen, spezielle Shampoos und Tinkturen können helfen. Bei veranlagungsbedingtem Haarausfall ist eine Behandlung deutlich schwieriger und es umso wichtiger, sich früh genug für eine effektive Methode, wie die PRP-Haarausfallbehandlung, zu entscheiden.

Was ist eine PRP-Behandlung?

PRP ist eine natürliche Behandlung mit körpereigenem Nährstoffen, die eingeschlafene Haarwurzeln wiederbeleben. Dabei werden regenerative Prozesse in den Haarfollikel gefördert. Es wird vermutet, dass direkte Rezeptoren für Wachstumsfaktoren an der Haarwurzel für eine verbesserte Durchblutung und Nährstofflage verantwortlich sind.

PRP steht für Plättchen-reiches Plasma, also ein Bestandteil des menschlichen Bluts. Dieses besonders nährstoffreiche (Wachstumsfaktoren) Plasma wird in die Kopfhaut injiziert und regt dort die Neubildung von Kollagen, Elastin und Blutgefäßen an. Die verbesserte Durchblutung kann sogar dazu beitragen, “eingeschlafene” Haarfollikel aufzuwecken und zu neuem Wachstum anzuregen.

Ist eine PRP-Behandlung schmerzhaft?

Die PRP-Behandlung ist nahezu schmerzfrei. Einzig die lokale Betäubung, die injiziert wird, ist spürbar. Die eigentliche Behandlung gegen den Haarausfall ist schmerzfrei.

Wie funktioniert die PRP-Behandlung?

Mit einer PRP-Behandlung werden den Haarwurzeln körpereigene und wichtige Nährstoffe wieder zugeführt und dadurch die “Selbstheilungskräfte” des Haars stimuliert. Ganz ohne Skalpell.

Hilft die PRP-Behandlung auch bei Haarwachstum an den Augenbrauen?

Die haarwuchsfördernde Behandlung kann Kopf und Augenbrauen zur Verdichtung verhelfen. Es hilft bei männlichem und weiblicher Haarausfall.

Was unterstützt das Haarwachstum zusätzlich zur PRP-Behandlung?

Gesunde Haarwurzeln brauchen Vitamine, Proteine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Eine Ausgewogene Ernährung unterstützt das Ergebnis der Behandlung. Für eine konzentrierte Vitamin-und Spurenelemt Behandlung ist eine Kombination mit einer Mesobehandlung ebenso förderlich.

Kann ich die PRP-Behandlung nach einer Haartransplantation machen?

Ja. Dies ist durchaus möglich und kann die transplantierten, wie auch restlichen Haarfollikel stärken und bei der Verdichtung unterstützen. Ob für Sie eine PRP-Haarausfallbehandlung bei True Aesthetics in München oder doch eine Haartransplantation in Frage kommt können wir in einem unverbindlichen Beratungsgespräch klären. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin.

Wann ist eine PRP-Behandlung nicht möglich?

Diese Therapie ist eine präventive Behandlung und sollte rechtzeitig begonnen werden. Es müssen feine Haare noch vorhanden sein. Auf kahler Haut wächst kein Haar mehr. Es hilft auch ein Blick in die eigene Familie: gibt es dort Haarausfall? Wann hat dieser beim Familienmitglied begonnen? Wir empfehlen dann die Therapie bereits Jahre im Voraus zu starten.

Wie lange dauert es, bist die Haare mit PRP nachwachsen?

Nach der ersten Behandlungsdauer von insgesamt drei bis vier Monaten, gilt es dem Körper die Zeit der Wirkung zu überlassen. Sechs Monaten nach der letzten Behandlungseinheit schauen wir uns den Fortschritt gemeinsam an. In der Regel ist ein sicht- und fühlbares Ergebnis nach insgesamt neun Monaten ab Start der Behandlung zu erwarten.

Haarausfall nach Erkrankung. Was tun?

Es häufen sich die Klagen von Patienten:innen, die auffällig viele Haare nach überstandener C-V Erkrankung feststellen. Neben der PRP Behandlung, bieten wir speziell für diese Art des Haarverlusts die sogenannte Mesotherapie an. Dies ist eine intensive Vitamintherapie, die den Haarwurzeln und Kopfhaut wichtige Nährstoffe und Mineralien wieder zuführt. Wir empfehlen die Therapie frühzeitig nach Erkennung zu beginnen. In einem persönlichen Beratungsgespräch erörtern wir jedoch zunächst die Situation. Vielleicht haben wir Glück und stellen einen Fehlalarm fest, dann freuen wir uns, wenn wir Ihnen die Sorge genommen haben.

Welche Behandlungsmethoden gibt es bei Haarausfall?

Je nach Art und Dauer des Haarausfalls, können Symptome und Ursachen unterschiedlich bekämpft werden. Die Methoden reichen von Nahrungsergänzungsmitteln, speziellen Shampoos, Tinkturen und belebenden Massagen, über kleinere Eingriffe, wie der PRP-Behandlung bis hin zur Haartransplantation. Sind keine Haarwurzeln mehr vorhanden, ist es zu spät für eine PRP-Behandlung. In diesem Fall ist nur noch eine Haartransplantation möglich.

PRP-Behandlung oder Haartransplantation?

Wer unter Haarausfall leidet oder sehr dünnes und feines Haar hat, dem wird schnell zur Eigenhaartransplantation geraten. In vielen Fällen reicht aber eine PRP-Behandlung, gerade um sehr dünn gewordenes Haar zu stärken und den natürlichen Haarwuchs anzuregen.

Sie möchten Sich unverbindlich beraten lassen, was für Sie in Frage kommt? Sprechen Sie uns an, denn die richtige Therapie oder Behandlung entscheiden Sie stets zusammen mit Ihrem Arzt.